Unsere Therapien und Behandlungsmethoden

In meiner Praxis in der Nienstedtener Straße 2e in 22609 Hamburg behandeln wir mit verschiedenen Therapien.


Cranio- Sacral- Therapie

Die Cranio- Sacral- Therapie

  • Cranium = SchĂ€del
  • Sacral= Os sacrum = Kreuzbein

„SchĂ€del- Kreuzbein- Therapie“

Craniosacraltherapie ist eine Behandlungsform aus der Osteopathie. Eine manuelles Verfahren wobei die therapeutischen Grifftechniken vorwiegend im Bereich:

  • des SCHÄDELS
  • des Nackens
  • des Zungenbeins
  • des Thorax = Brustkorb
  • der WirbelsĂ€ule
  • des KREUZBEINS
  • des Diaphragma adominalis = Zwerchfell
  • des Diaphragma pelvis = der Abschluss vom Bauchraum zum Becken
  • des Beckens

ausgefĂŒhrt werden.

Anwendungsgebiete: Aktivierung der natĂŒrlichen SelbstheilungskrĂ€fte
Gestörtes seelisches- körperliches Gleichgewicht
Schmerzlinderung- Beseitigung
Lösen von Blockaden
Tiefe körperliche Regeneration

Was soll beeinflusst werden?

Das „CSS“ = Cranio- Sacrale- System das wird gebildet aus:
– den Hirn- und RĂŒckenmarkshĂ€uten
– den Liquor – der HirnflĂŒssigkeit

Der Therapeut erspĂŒrt den Rhythmus des Ausstoßes und des Abflauen (Resorption) des Liquors.
Cranio- Sarcraler- Rhythmus.

Ziel:

Der uneingeschrĂ€nkte Fluss des Liquors sowie die freie Beweglichkeit der knöchernen Strukturen des „ CSS“ regulieren lebenswichtige Körperfunktionen und der Liquor schĂŒtzt das Gehirn und das RĂŒckenmark vor SturzerschĂŒtterungen und Ă€hnlichem. Der Liquor nĂ€hrt weiterhin Hirn, RĂŒckenmark und der WirbelsĂ€ule entlang austretenden Nerven.

CSR= Cranio- Sacraler- Rhythmus
und anderer Körpersysteme :

  • Blutkreislauf
  • Nervensystem
  • Endorkines- System = Hormonelles System
  • Lymphsystem
  • Atmungssystem
  • Bewegungsapparat – Muskeln, Sehnen, BĂ€nder, Gelenke

stehen in enger Beziehung zueinander und beeinflussen sich gegenseitig.

Die Craniosacraltherapie untersucht und behandelt alle diese Systeme direkt oder indirekt.

CSR= Cranio- Sacraler- Rhythmus + anderer Körpersysteme :
Blutkreislauf
Nervensystem
Endorkines- System = Hormonelles System
Lymphsystem
Atmungssystem
Bewegungsapparat – Muskeln, Sehnen, BĂ€nder, Gelenke
stehen in enger Beziehung zueinander und beeinflussen sich gegenseitig.
Die Craniosacraltherapie untersucht und behandelt alle diese Systeme direkt oder indirekt.


Krankengymnastik:

Ziel:
  • PrĂ€vention sowie Behandlung von Krankheiten
  • Physische Defizite am Bewegungsappart auszugleichen z.B. angeborene- oder
    erworbene HaltungsschwÀchen- oder SchÀden
    Rehabilitation nach Operationen
  • Förderung der Herz- Lungenfunktion
  • Schwangerschafts- und RĂŒckbildungsgymnastik
  • Fördern- und erhalten der DehnfĂ€higkeit der Muskulatur
  • Muskelaufbau
  • Förderung der Geschmeidigkeit der Gelenke des gesamten Bewegungsapparates
Anwendungsgebiete:

Je nach dem jeweiligen Befund wird mit dem Patient ein individuelles Therapieziel vereinbart.

Dementsprechend wird ein Übungsprogramm ausgefĂŒhrt und dem Patienten ein HausĂŒbungsprogramm zusammen gestellt.

Die Eigeninitiative des Patienten ist fĂŒr den Erfolg der Krankengymnastik wesentlich gefordert


Osteopathie

BegriffserklÀrung

Osteopathie
= Osteon – Knochen / Pathos – Leiden

Auf den US- amerikanischen Arzt Andrew Taylor Still zurĂŒckgehend.
der Körper wird als Funktionseinheit betrachtet

Osteopathie ist eine besondere Form der Form der Untersuchung und Behandlung von schmerzhaften sowie auch sympotomfreien Störungen der Muskeln-, Gelenk-, Nerven- und Organfunktion.
Mit Hilfe der Osteopathie werden sowohl akute als auch chronische Beschwerden therapiert.
Es werden nicht nur das Krankheitsbild bzw. die Symptome an sich behandelt, sondern der Mensch in seiner Gesamtheit.
Die Osteopathie kann in drei Bereiche eingeteilt werden:

Struktur

Bindegewebe, Muskulatur und Gelenke

Innerer Organe und deren bindegewebigen AufhÀngungen

InhĂ€rente „Rhythmen“ des Organismus

Bereich

* Parietale Osteopathie

* Viszerale Osteopathie

* Craniosakrale Osteopathie


Anwendungsgebiete
  • Erkrankungen, Probleme und Funktionsstörung des StĂŒtz- und Bewegungsapparates
  • Erkrankungen, Probleme und Funktionsstörung der Inneren Organe
  • Erkrankungen, Probleme und Funktionsstörung des Nervensystems
  • Erkrankungen, Probleme und Funktionsstörungen des Cranio- Sacralen- Systems
Ziel

Wiederherstellung und StÀrkung des Gleichgewichts der Körperfunktionen



Kinesio Taping

Was ist das?

Wer kennt sie noch nicht, die „bunten“ Pflasterstreifen?
Sie bestehen aus Baumwolle mit Elastan- FÀden durchzogen. Darauf ist ein sensitiver ( Latex und wirkstofffrei) Acrylatkleber wellenförmig aufgebracht.
Das Tape ist luft-, feuchtigkeits- und flĂŒssigkeitsdurchlĂ€ssig. DUSCHEN ERLAUBT! â˜ș


Der positive Unterschied zu einem konventionellen unelastischen Tape Verband liegt darin, dass bei dem Kinesio Tape neben der Kompression und Schienung ein maximales funktionelles, freies Bewegungsausmaß gewĂ€hrleistet ist um ein heilungsorientiertes Training absolvieren zu können.

Ziel:
  • Aktivierung der SelbstheilungskrĂ€fte
  • Regulierung der Muskelspannung : tonisieren- krĂ€ftigen : detonisieren – entspannen, lockern
  • UnterstĂŒtzen der Geklenkfunktion
  • Schmerzreduktion
  • Entlastung des Gewebes zB. Reduktion von EntzĂŒndungsreaktionen
  • Verbesserung der FlĂŒssigkeitszirkulation zB. Lymphfluss, Beseitigung von Schwellungen
  • Verbesserung der Mikrozirkulation
  • Passive UnterstĂŒtzung con BĂ€ndern
  • Funktionelle Korrektur
Anwendungsgebiete:

RĂŒckenschmerzen z.B. Lumbago, HWS- Syndrom, Ischialgien
Muskelverletzungen und –beschwerden
Schulterbeschwerden z.B. Impingementsyndrom der Schulter
Kopfschmerzen, MigrÀne
ÜberlastungsschĂ€den an Muskel, -Sehnen, -BĂ€ndern
Fehlhaltung, HaltungsschwÀche, Fehlstellungen z.B. Skoliose
PrÀvention diverser Beschwerden


Manuelle Lymphdrainage

Die manuelle Lymphdrainage ist eine Form der physikalischen Entstauungstherapie. FlĂŒssigkeiten werden von einem unteren Abschnitt in einen darĂŒberliegen Abschnitt, mittels spezieller Handgriffe,

verschoben. Die Lymphbahnen werden aktiviert um eingelagertes Wasser, Stoffwechselendprodukte der Zellen, Eiweiße aus dem Zellzwischenraum= „Interstitium“ abzutransportieren.

Anwendungsgebiete:

Lymphödem

primÀr = angeboren ;
sekundÀr = nach zB. Operation
Stauungen nach zB. :
– BlutergĂŒssen, Verstauchungen, Muskelfaserrissen
– Luxation = auskugeln von Gelenken
– KnochenbrĂŒchen—- aber bitte erst vom Arzt versorgen lassen 
Behandlung von Narben
Rheumatischen Erkrankungen
MigrÀne
Morbus Meniere = Erkrankung des Innenohrs
Lipödem = Fettverteilungsstörung
Phlebödem = durch Venenerkrankung bedingtes Ödem
Fibromyalgie = chronische Faser- Muskel- Erkrankung
Schmerzen durch Stau im Gewebe

Ziel:

Entlastung des Gewebes durch Anregung- und Verbesserung des Lymphflusses und somit Entstauung.
Schmerzlinderung
Vermeidung von sekundÀren GewebsschÀden
Umfangsreduktion der betroffenen ExtremitÀt = Körperteil- Arm/ Bein
– auch Kopf/ Gesicht
ZusÀtzlich zu Lymphdrainage

  • = Kompressionsbandagierrung!!!!!
  • Hautpflege
  • spezielle Bewegungstherapie
  • KPE – komplexe Entstauungstherapie

Physiotherapie

Was bedeutet eigentlich Physiotherapie?

Phy-sio-the-ra-pie

= zusammenfassende Bezeichnung fĂŒr
„physikalische Therapie“ und „Naturheilkunde“
als Behandlungsarten des menschlichen Körpers.

*Physis- die Natur, das Wirkliche, das Erfahrbare;
physio= natĂŒrlich
*Therapie- KrankheitsbehandlungKrankengymnastik und Bewegungstherapie sind die Hauptaufgaben
Physikalische Therapie bedeutet: Behandeln mit physikalischen Mitteln

  • Behandeln mit mechanischen Reizen z.B. Massage
  • Behandeln mit thermischen Reizen z.B. WĂ€rme und KĂ€lte
  • Behandeln mit Wasser = Hydrotherapie
  • Behandeln mit Strom= Elektrotherapie z.B. Ultraschall, Reizstrom
Was ist das Ziel von der Physiotherapie?

Beseitigen und/ oder Lindern von Schmerzen

Förderung und Verbesserung der Beweglichkeit

Erhaltung und Verbesserung der Koordination

Erhaltung und Verbesserung der Kraft

Erhaltung und Verbesserung der Ausdauer

Anwendungsbereiche der Physiotherapie:

nach KnochenbrĂŒchen , Gelenkerkrankungen, Gelenkoperationen, Gelenkersatz durch Kunstgelenke

BĂ€nder,- Sehnen,- Muskelrisse

Erkrankungen im Bereich des Zentralnervensystems z.B. Schlaganfall, Multipler Sklerose oder QuerschnittslÀhmung

Errankung der Atmungsorgane Herz- Kreislauf- und GefĂ€ĂŸerkrankungen

Erkrankung des LymphgefĂ€ĂŸsystems



Klassische Massage

die hÀufigste Art der angewendeten Massage.

Ziel Durchblutungsförderung, Gewebsstraffung, Lockerung und Schmerzlinderung

Anwendungsgebiete:

*Muskelverspannungen- verkrampfte und verhÀrtete Muskulatur

Morbus Bechterew, Morbus Scheuermann

Lumbago

Arthrose

Schulter- und HĂŒftgelenkschmerzen

Myalgien


Manuelle Therapie


ist eine spezielle Form der Untersuchung und Behandlung bei Störungen der Muskel-, Gelenk- und Nervenfunktion und Schmerzen.
Mithilfe der MT können sowohl akute sowie auch chronische Beschwerden therapiert und gelindert werden.
Durch therapeutische Handgriffe und/oder passive wiederholte Bewegungen wird Mobilisation gefördert und wieder hervorgerufen.

Anwendungsgebiete
  • Kopfschmerz
  • Schulter- Nacken- Beschwerden und Probleme der HalswirbelsĂ€ule
  • Kiefergelenkstörungen
  • RĂŒckenschmerzen und Bandscheibenbeschwerden
  • Folgen der Abnutzungserscheinungen von Gelenken ( Arthrose)
  • Schmerzen und Probleme nach Sehnen- und BĂ€nderriss
  • Schmerzen bei EntzĂŒndungen und Verletzungen von Sehnen und Gelenken
  • Muskel- und Nervenproblemen z.B. Ischias, Tennisellenbogen
  • Beschwerden und BewegungseinschrĂ€nkungen nach KnochenbrĂŒchen
  • U.v.a.

Biokybernetische Stoffwechseltherapie mit dem LuXXamed HD

Der Erfolg einer Schmerztherapie liegt in der Therapie von Ursachen und nicht Symptomen. In diesem Abschnitt erfahren Sie, wie Sie von einer Schmerztherapie, mittels modernster wissenschaftlich ĂŒberprĂŒfter Elektro- und Lichttherapie, profitieren können. Meine Praxis verfĂŒgt mit dem Luxxamed HD2000 ĂŒber die neueste Technik, diese Therapien durchzufĂŒhren. Was genau sind also diese Therapiemöglichkeiten und wie funktionieren sie?

Das Therapiekonzept des Luxxamed HD2000 beruht auf der Verwendung von kleinen Impulsen. Ja, Sie haben richtig gelesen. Bei allen StoffwechselvorgÀngen im Körper sind elektrische Ladung aufgrund unterschiedlicher Ionenverteilung messbar. Diese sind gewebspezifisch unterschiedlich und auch bei krankhaften Zellen zeigen sich andere Potentiale als bei gesunden Zellen. Prof. Dr. Harold Saxton Burr, legte mit seinen Entdeckungen den Grundstein der Elektrodiagnostik im Jahre 1972.

Der Luxxamed HD2000 vereint die bis heute gesammelten Erkenntnisse im Bereich der Elektrodiagnostik und Elektrotherapie. So analysiert der Luxxamed HD2000 die zellspezifischen Potentiale und anschließend beeinflusst er diese Potentiale so gezielt, dass die gewĂŒnschten StoffwechselvorgĂ€nge der Zelle gefördert werden, worin sich der Erfolg der Therapie niederschlĂ€gt. Mittels dieser Therapie helfen Sie dem Regenerationsprozess Ihres Körpers und greifen somit eine Ursache der Schmerzentstehung an, anstatt lediglich die Symptome mittels Schmerzmitteln zu bekĂ€mpfen.

Ein GerÀt, zwei Therapien

Luxxamed hat in Zusammenarbeit mit dem Frauenhofer-Institut mehrere Studien zur LED-Lichttherapie angefertigt. Dabei hat man ĂŒberprĂŒft, inwieweit eine Bestrahlung mit speziellem LED-Licht die StoffwechselvorgĂ€nge der Zellen beeinflussen und damit die Zellregeneration fördern kann und welchen Einfluss die Lichttherapie auf entzĂŒndetes Gewebe hat. Dabei hat man festgestellt, dass bei einer 20-minĂŒtigen Bestrahlung mit speziellem LED-Licht in einem Zellverband der Gehalt von Interleukin signifikant reduziert werden konnte. Interleukine sind in hohem Maß an Schmerz verursachenden EntzĂŒndungsreaktionen im Körper beteiligt. Zwar hatten schon vorherige Luxxamed-GerĂ€te die Möglichkeit zur Lichttherapie, allerdings ist die des Luxxamed HD2000 perfekt auf die neuen Forschungsergebnisse des Frauenhofer-Instituts abgestimmt. Eine weitere Neuerung ist die Verwendung von grĂŒnem LED-Licht, da dessen WellenlĂ€nge, wie Studienergebnisse der UniversitĂ€t Aachen zeigen, gerade die Heilungsprozesse der Zellen beschleunigt.

Nutzen Sie diese neuen Erkenntnisse der Schmerztherapie. Zu Fragen zur Schmerztherapie mit dem Luxxamed HD2000 stehen wir Ihnen selbstverstĂ€ndlich zur VerfĂŒgung.