Cranio- Sacral- Therapie

Die Cranio- Sacral- Therapie

  • Cranium = Schädel
  • Sacral= Os sacrum = Kreuzbein

„Schädel- Kreuzbein- Therapie“

Craniosacraltherapie ist eine Behandlungsform aus der Osteopathie. Eine manuelles Verfahren wobei die therapeutischen Grifftechniken vorwiegend im Bereich:

  • des SCHÄDELS
  • des Nackens
  • des Zungenbeins
  • des Thorax = Brustkorb
  • der Wirbelsäule
  • des KREUZBEINS
  • des Diaphragma abdominalis = Zwerchfell
  • des Diaphragma pelvis = der Abschluss vom Bauchraum zum Becken
  • des Beckens

ausgeführt werden.

Anwendungsgebiete:

  • Aktivierung der natürlichen Selbstheilungskräfte
  • Gestörtes seelisches- körperliches Gleichgewicht
  • Schmerzlinderung- Beseitigung
  • Lösen von Blockaden
  • Tiefe körperliche Regeneration

Was soll beeinflusst werden?

Das „CSS“ = Cranio- Sacrale- System das wird gebildet aus:
– den Hirn- und Rückenmarkshäuten
– den Liquor – der Hirnflüssigkeit

Der Therapeut erspürt den Rhythmus des Ausstoßes und des Abflauen (Resorption) des Liquors.
Cranio- Sarcraler- Rhythmus.


Ziel:

Der uneingeschränkte Fluss des Liquors sowie die freie Beweglichkeit der knöchernen Strukturen des „ CSS“ regulieren lebenswichtige Körperfunktionen und der Liquor schützt das Gehirn und das Rückenmark vor Sturzerschütterungen und ähnlichem. Der Liquor nährt weiterhin Hirn, Rückenmark und der Wirbelsäule entlang austretenden Nerven.